Im Folgenden finden Sie eine Auswahl unserer Referenzen

Für unsere Kunden sind wir in den unterschiedlichsten Bereichen tätig. Unser Schwerpunkt liegt hierbei auf der individuellen Umsetzung technischer Herausforderungen und der zuverlässigen Unterstützung des Kunden bei der Durchführung seiner Projekte.

AMG

Die Mercedes-AMG GmbH (kurz AMG) ist die High-Performance-Marke von Mercedes-Benz und produziert die leistungsstärksten Serienmodelle im Fahrzeugprogramm des Unternehmens. AMG sitzt seit seinem Gründungsjahr 1967 in Affalterbach bei Stuttgart. Mercedes-AMG entwickelt zusammen mit Mercedes-Benz Gesamtfahrzeugkonzepte im Hochleistungsbereich. Die Motoren werden in Handarbeit zusammengebaut. Der Mercedes-Benz SLS AMG erschien 2010 als erstes Fahrzeug auf dem Markt.

Allianz

Als Tochter der Allianz SE wurde die Allianz Managed Operations & Services SE (kurz AMOS) im Jahr 2010 gegründet. Mit mehr als 1.000 Mitarbeitern hat das internationale Unternehmen seinen Hauptsitz in München Perlach. Die AMOS hat es sich zur Aufgabe gemacht, die gesamte Allianz-Gruppe digital zu vereinen und interne Dienstleistungen in den Bereichen Anwendungsplattformen, IT-Infrastruktur und Unternehmensdienstleistungen zur Verfügung zu stellen. Diese Services werden für die Allianz-Ländergesellschaften, unter anderem in den Bereichen Kernversicherungssysteme sowie Hardware und Software erbracht.

Audi

Der traditionsreiche deutsche Automobilhersteller ist 1910 aus der Nobelmarke Horch hervorgegangen und gehört seit Mitte der Neunziger zum Volkswagen-Konzern. Mit den Marken Audi, Ducati und Lamborghini ist das Unternehmen im Premiumbereich weltweit erfolgreich. Audi, mit nationalen und internationalen Produktionsstandorten hat sich zur Mission gesetzt, Innovationen zu prägen, Erlebnisse zu schaffen und Verantwortung zu leben.

BMW

Die BMW AG ist ein weltweit führender Hersteller von Automobilen und Motorrädern im Premium-Segment. Mit den drei Marken BMW, MINI und Rolls-Royce Motor Cars deckt das Unternehmen alle relevanten Segmente ab. Auch Motorräder für fast jeden Einsatzbereich, von Naked Bike bis Supersportler, werden für alle Zweiradbegeisterten angeboten. Die Bayerische Motoren Werke AG besteht seit 1916 und produziert jährlich etwa 1,85 Millionen Fahrzeuge. Die Standorte in weltweit 150 Ländern werden von der Unternehmenszentrale in München aus verwaltet.

Carcoustics

Das mittelständische Familienunternehmen Carcoustics entwickelt und produziert lösungsorientierte akustische und thermisch wirksame Bauteile für die Automobilindustrie. Die Produkte finden weltweit unter anderem ihren Einsatz in der Automobil- und Nutzfahrzeugindustrie, in Haushaltsgeräten, in Anlagen- und Maschinenbau, Landmaschinen, der Heizungs- und Klimatechnik und in Schienenfahrzeugen.

Cartier

Cartier ist ein exklusives französisches Schmuck- und Uhrenunternehmen, das 1847 gegründet wurde. Seit 1997 gehört die Aktiengesellschaft zum Schweizer Luxusgüterkonzern Richemont Neben den Stammhäusern in Paris, London und New York gibt es weltweit 236 Boutiquen. Typisch für den Schmuck von Cartier ist der Leopard, welcher in zahlreichen Variationen in den Schmuck- und Uhrenlinien zu finden ist.

Cassidian

Das im Jahr 2000 gegründete Cassidian mit Sitz in Unterschleißheim war bis Anfang 2014 die Verteidigungs- und Sicherheits-Sparte (Division) des EADS-Konzerns. 2014 verschmolz es zusammen mit Airbus Military und Astrium zu „Airbus Defense and Space“. Cassidian war einer der führenden Anbieter von Sicherheitslösungen, Systemintegratoren und Luft-, Land-, See- und Verbindungssystemen. Die Division umfasst vier Bereiche: Militärflugzeuge, Raumfahrttechnik, Elektronik und Kommunikation, Aufklärung und Sicherheit.

Daimler

Daimler gehört zu den weltweit größten Herstellern von Personenkraftwagen und Nutzfahrzeugen. Die Daimler AG stellt sich durch die Geschäftsfelder Mercedes-Benz Cars, Daimler Trucks, Mercedes-Benz Vans, Daimler Buses und Daimler Financial Services als Unternehmen im Bereich der Premium-PKWs auf. Das Unternehmen bietet zudem Finanzierung, Leasing, Flottenmanagement, Versicherungen und innovative Mobilitätsdienstleistungen an. Die Daimler AG wurde 1998 gegründet uns hat seinen Sitz in Stuttgart.

EADS

Die im Jahr 2000 gegründete EADS (European Aeronautic Defense and Space Company) war der größte Luft- und Raumfahrtkonzern, sowie einer der größten Rüstungskonzerne europaweit. Seit 2014 firmiert das Unternehmen unter dem Namen „Airbus Defense and Space“, nachdem es mit Airbus Military, Cassidian und Astrium zusammengeführt wurde. Die Unternehmen umfasst vier Bereiche: Militärflugzeuge, Raumfahrttechnik, Elektronik und Kommunikation, Aufklärung und Sicherheit.

IAC Group

Die International Automotive Component Group (IAC) ist eine Unternehmensgruppe spezialisiert auf die Ausstattung von Fahrzeuginnenräumen. Die IAC entstand 1945 zunächst als Gemeinschaftsunternehmen und hatte das Ziel mehrere Zulieferer für Inneneinrichtungssysteme zu vereinen, um preiswerter anbieten zu können. Heute gehört das Unternehmen dem US-amerikanische Autozulieferer International Automotive Components. Der Hauptsitz befindet sich im US-Bundesstaat Michigan nahe der Autostadt Detroit. In Deutschland sitzt das Unternehmen in Krefeld.

IBM Deutschland

Die amerikanische International Business Machines Corporation (IBM) ist ein, seit 1911 bestehendes, IT- und Beratungsunternehmen. IBM gehört zu den weltweit größten Anbietern in den Bereichen Informationstechnologie und e-Business-Lösungen. Das Unternehmen kann ein umfassendes Spektrum an Computersystemen, Software, Netzwerken, Speichertechnologie und Mikroelektronik abdecken. Der Konzern ist weltweit in über 170 Ländern vertreten, seit 1910 in Deutschland. Hier findet sich die Zentrale bei Stuttgart.

ICL Group

Israel Chemicals Ltd. (ICL) ist ein internationales Chemieunternehmen und Hersteller von Dünger- und Flammschutzmitteln und anorganischen Phosphorchemikalien. Das Unternehmen konzentriert sich hierbei auf die Märkte Landwirtschaft, Lebensmittel und technische Materialien. ICL gehört vor allem bei der Produktion von Brom und Kalisalz zu den weltweit führenden Unternehmen. ICL wurde 1984 gegründet, war bis 1992 in Staatsbesitz und hat seinen Sitz in Tel Aviv.

Kabel Deutschland

Das Vodafon Unternehmen Kabel Deutschland ist der größte deutsche Kabelnetzbetreiber. Das Unternehmen vermarktet Kabelanschlüsse, digitale Programmpakete, Internetanschlüsse, sowie Mobilfunkdienste und versorgt in Deutschland 8,3 Millionen Haushalten in 13 Bundesländer mit Kabelnetzen. Das Unternehmen entstand 2003 aus sechs regionalen Kabelnetzbetreibern, die von der Investorengruppe Apax Partners, Goldman Sachs Capital Partners und Providence Equity Partners erworben wurden. Der Hauptsitz befindet sich bei München.

Knorr-Bremse

Knorr-Bremse ist weltweit der führende Hersteller von Bremssystemen für Schienen- und Nutzfahrzeuge. Weitere Produktfelder sind On-Board-Systeme für Schienenfahrzeuge wie Türsysteme und Klimaanlagen, sowie Bahnsteigtürsysteme und Drehschwingungsdämpfer für Dieselmotoren. Das Unternehmen wurde in Berlin gegründet und besteht seit 1905, wobei zunächst mit dem Bau von Druckluftbremsen für Nutzfahrzeuge begonnen wurde. Seit 1945 sitzt die Aktiengesellschaft in München. Knorr-Bremse entwickelte als erste europäische Firma eine Druckluftbremse, die alle vier Räder des Lastwagens und die des Anhängers gleichzeitig bremst.

MAN

Die Maschinenfabrik Augsburg-Nürnberg (MAN) ist ein führendes, europäisches Nutzfahrzeug-, Motoren- und Maschinenbauunternehmen, welches bereits 1758 gegründet wurde. Der MAN-Konzern besteht aus zwei Geschäftsbereichen: Commercial Vehicles und Power Engineering. Das Maschinenbauunternehmen setzte in den vergangenen Jahren jährlich etwa 16,5 Millionen Euro um, davon werden knappe 80% im Ausland erwirtschaftet. Mit 75,03% der Stammaktien hält die Volkswagen AG die Mehrheit am Konzern.

MTU Friedrichshafen

Die MTU Friedrichshafen GmbH (Motoren – und Turbinen-Union Friedrichshafen GmbH) gehört zu den weltweit führenden Herstellern von Großdieselmotoren und kompletten Antriebssystemen. Das Unternehmen produziert Dieselmotoren welche unter anderem in der Schifffahrt und Energieversorgung, oder bei Militärfahrzeugen, sowie Land- und Schienenfahrzeugen, ihre Verwendung finden. Zusammen mit der MTU Onsite Energy zählt die MTU zu den Kernmarken von Rolls-Royce Power Systems. Neben den eigenen Produkten vertreibt MTU auch Mercedes-Benz-Industriemotoren. Das Produktprogramm des 1909 gegründeten Unternehmens am Bodensee ist das umfassendste und modernste der Branche.

Nokia Solutions and Networks

Die Nokia Solutions and Network B.V. ist ein multinationales, finnisches Telekommunikationsunternehmen. Es wurde 2007 als Gemeinschaftsunternehmen Nokia Siemens Networks B.V. zwischen Nokia und Siemens gegründet. Kurze Zeit später wurde Siemens Networks mit Nokia Networks Business zusammengeführt und es entstand eines der größten Unternehmen für Mobilfunk und Festnetz-Infrastruktur. Seit 2013 ist Nokia alleiniger Eigentümer des Unternehmens, welches seither den heutigen Namen trägt.

Payback

Die Payback GmbH ist eine im Jahr 2000 gegründete Tochtergesellschaft der Münchner Loyality Partner GmbH und somit Teil der American Express Group. Payback ist ein verbreitetes Bonussystem im Sinne einer Kundenkarte, mit welchem Kunden in ausgewählten Geschäften Rabatte in Form von Punkten sammeln können. Hierdurch kann das Kaufverhalten durch Data-Mining analysiert werden. Das Unternehmen ist inzwischen neben Deutschland auch in Italien, Polen, Indien und Mexiko vertreten.

Porsche

Die Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG ist einer der größten Sportwagenhersteller weltweit und gleichzeitig der kleinste unabhängige deutsche Autobauer.

Das Unternehmen sitzt in Stuttgart-Zuffenhausen. Gegründet wurde es 1931 als Konstruktionsbüro, welches 1945 in einer Automobilfabrik aufging. Die aktuellsten Modelle des Sportwagenherstellers sind: Boxster, Cayman, Cayenne, 911 und Panamera. Gefertigt wird neben dem Sitz in Zuffenhausen zudem in Leipzig, Bratislava, Finnland, Amerika, sowie in der Slowakei. Porsche arbeitet unter anderem bei der Entwicklung von Motoren für andere Auto- und Motorradproduzenten wie Audi, VW, Opel oder Subaru. Seit 2009 ist Porsche Teil des Volkswagen Konzerns.

ProSiebenSat.1 Media AG

Die ProSiebenSat.1 Media AG. ist ein börsennotiertes Medienunternehmen. Unter seinem Dach finden sich 15 deutsche Fernsehsender, darunter Sat.1, ProSieben, Kabel eins und sixx. Damit ist die ProSiebenSat.1 Group in etwa 42 Millionen Haushalten vertreten. Das Unternehmen hat seinen Sitz bei München und besteht seit 2000. Es entstand aus dem Zusammenschluss der Pro Sieben Media AG und der Sat.1 SatellitenFernsehen GmbH.

SAP

Die SAP SE ist der größte Softwarehersteller in Europa und Amerika sowie der weltweit Viertgrößte. Das Unternehmen fokussiert sich vor allem auf die Entwicklung von Software zur Abwicklung sämtlicher Geschäftsprozesse eines Unternehmens. Seit 2005 engagiert sich SAP im Finanzbereich (SAP BankAnalyzer – SAP BA, SAP AFI usw.), im Datawarehousing (SAP Business Warehouse – SAP BW) und bietet eigene Datenbanklösungen an (SAPDB, SAP ASE, SAP IQ, SAP HANA). Die SAP wurde 1972 in Weinheim bei Mannheim gegründet und hat heute seinen Sitz im nahegelegenen Walldorf.

Sartorius

Die Sartorius AG ist ein international führender Anbieter von Labor- und Prozesstechnologie. Das Unternehmen wurde 1870 in Göttingen gegründet, wo es auch heute noch seinen Sitz hat. Die wichtigsten Kunden stammen aus der Biotech-, Pharma- und Nahrungsmittelindustrie und aus öffentlichen Forschungseinrichtungen und Laboren. Sartorius verfügt in Europa, Asien und Amerika über Produktionsstätten sowie über Niederlassungen in mehr als 110 Ländern. Die Unternehmensphilosophie von Satorious: „turning science into solutions“, steht dafür neueste wissenschaftliche Erkenntnisse zu nutzen, um innovative Produkte herzustellen.

Schaltbau

Die Schaltbau Holding AG ist ein Lieferant im Bereich Verkehrstechnik und Industriebremsen.
Sie wurde 1992 in München gegründet. Das Unternehmen befasst sich mit der Herstellung von Produkten wie Bahnübergänge, Türsysteme für Busse und Bahnen Rangier- und Signaltechnik, sowie Hoch- und Niederspannungskomponenten für Schienenfahrzeuge. Im Bereich Bremssysteme für Container-Kräne ist das Unternehmen Weltmarktführer. Die Schaltbau Holding AG lässt sich in drei Segmente unterteilen: Mobile Verkehrstechnik, stationäre Verkehrstechnik und Komponenten.

Siemens

Die Siemens Aktiengesellschaft wurde 1847 in Berlin gegründet und sitzt heute zudem auch in München. Das Portfolio des integrierten Technologiekonzern gliedert sich in die Bereiche Energy, Healthcare, Industry, Infrastructure & Cities, Investments und weitere sektorübergreifende Aktivitäten. Als führender Anbieter für innovative Produkte, Technologien und Lösungen ist Siemens heute in über 190 Ländern vertreten.

SupplyOn

SupplyOn ist die im Jahr 2000 gegründete Supply-Chain-Kollaborationsplattform global agierender Unternehmen. Sie wurde mit dem Ziel entwickelt, den Produktentstehungsprozess mit Hilfe einer Internet-Plattform für Lieferanten über alle Kontinente hinweg strukturiert, transparent und sicher abzuwickeln, sowie zu vereinfachen. An der Plattform, über die ein Einkaufsvolumen von über 50 Mrd. Euro abgewickelt wird, nehmen mehrere Tausend Unternehmen aus über 70 Ländern teil, wie Airbus, Bosch, Continental oder Siemens. Die Anteilseigner von SupplyOn sind Bosch, Continental, Schaeffler und ZF. Neben dem Hauptsitz in Hallbergmoos bei München ist SupplyOn außerdem in China und den USA vertreten.

Volkswagen

Der Volkswagen Konzern ist der größte Automobilproduzent Europas, sowie der zweitgrößte weltweit. Mit 9,7 Millionen ausgelieferten Automobilen im Jahr 2013 kann VW einen PKW-Weltmarktanteil von 12,8% vorweisen. Das operative Geschäft der VW AG gliedert sich in drei Segmente: PKWs und leichte Nutzfahrzeuge, LKWs und Busse sowie Power Engineering (Großdieselmotoren, Turbomaschinen, Spezialgetriebe etc.).
Zum Konzern gehören zwölf Marken: Volkswagen PKW, Audi, SEAT, ŠKODA, Bentley, Bugatti, Lamborghini, Porsche, Ducati, Volkswagen Nutzfahrzeuge, Scania und MAN. Volkswagen wurde 1937 in Berlin gegründet. Der Firmensitz befindet sich mittlerweile in Wolfsburg bei Hannover.

Webasto

Die Webasto Gruppe ist ein Fahrzeugausrüster mit dem Schwerpunkt Standheizungen und Schiebedächer. Das Unternehmen entwickelt und produziert (Cabrio-) Dachsysteme, Standheizungen für PKWs sowie Heiz-, Kühl- und Lüftungssysteme für LKWs, Busse und Boote. Der Weltmarktanteil von Webasto bei Schiebedächern liegt bei rund 50%.

Zudem gehört das Unternehmen zu den 100 größten Zulieferern der Automobilindustrie weltweit. Es ist in 43 Ländern vertreten. Das 1901 gegründete Unternehmen hat seinen Sitz heute in Stockdorf bei München.

ZF Friedrichshafen

Die ZF Friedrichshafen AG ist ein weltweit führender Technologiekonzern in der Antriebs- und Fahrwerktechnik und besetzt in Deutschland Platz drei, sowie weltweit Platz zehn der erfolgreichsten Automobilzulieferer. Das Unternehmen sitzt mit über 120 Produktionsgesellschaften und acht Entwicklungsstandorten in 26 Ländern. ZF Friedrichshafen wurde 1915 zur Entwicklung und Produktion von Getrieben für Luftschiffe und Fahrzeuge gegründet. Heute gehören ebenfalls Lenkungen und Fahrwerkkomponenten, sowie komplette Achssysteme und -module zum Produktprogramm.